Samstag, 9. Dezember 2017

[Monatsrückblick] November 2017

Ich bin mal wieder etwas spät dran mit meinem Monatsrückblick, tut mir leid! Letzte Woche bin ich einfach nicht dazu gekommen. Aber besser spät als nie, oder?

Hier erfahrt ihr, welche Bücher ich mir im November angeschafft und welche ich gelesen habe. Außerdem natürlich mein Bericht über den NaNoWriMo 😊
 


Neuzugänge

Die Neuzugänge halten sich diesmal wieder in Grenzen.

- Der Serienkiller, der keiner war und die Psychotherapeuten, die ihn schufen (Dan Josefsson) -> ein sehr krasses Buch, das ich über vorablesen.de als Rezensionsexemplar bekommen habe... meine Rezi dazu geht dieses Wochenende noch online!

- Stimmen (Ursula Poznanski) -> ein spontaner Kauf aus der Mängelexemplar-Kiste am Bahnhof... von Poznanski hab ich schon "Erebos" gelesen und war begeistert. Auf "Stimmen" bin ich ganz besonders gespannt.

- Skulduggery Pleasant 10 - Auferstehung (Derek Landy) -> da verabschiedet man sich von einer tollen Reihe und glaubt, dass es vorbei ist und es kommt doch noch mal ein Band raus 💗  ich freue mich riesig! Die Skulduggery-Reihe hat mir mega gut gefallen, davon kann es kaum genug Teile geben!

- Herr der Ringe - Die Gefährten - Das offizielle Begleitbuch -> mal wieder ein Geschenk von meinem Buch-Freund Totoro, vielen Dank dafür! Damit wächst meine Tolkien-Sammlung wieder ein Stück💗

- Sag mir dein Sternzeichen und ich sage dir, wie du liebst (Liz Greene) -> ebenfalls ein Geschenk von Totoro. Er versucht schon seit einiger Zeit mich davon zu überzeugen, dass sich das Sternzeichen auf den Charakter auswirkt... ich halte das immer noch für sehr zweifelhaft, aber über das Buch habe ich mich trotzdem gefreut 😊



Lesemonat

Durch den Nano-Stress und andere Umstände bin ich leider nicht viel zum Lesen gekommen (mal wieder). Ich hoffe, der Dezember wird wieder etwas leseintensiver 😉




- Zwei Seelen für immer (Lotte R. Wöss) -> eine Liebesgeschichte, die ich testlesen durfte. Eine kleine Steigerung zu "Per Handschlag für immer", das ich vor einiger Zeit so negativ bewertet hatte, ist zu erkennen, aber es ist noch viel Luft nach oben 😉





- Sternenbrand 2 - Blau (Annette Juretzki) -> der zweite Teil der Dilogie, vielleicht erinnert ihr euch an meine Rezension zum ersten Teil?! "Blau" konnte mich auch wieder begeistern und macht mich endgültig zu einem Fan von Annette Juretzki 💗







NaNoWriMo 2017

Der NaNo ist vorbei! Ich weiß nicht, ob ich sagen soll "Och, wie schade" oder "Zum Glück!", denn der Monat hatte so seine Höhen und Tiefen.

(Für alle, die nichts mit dem Begriff anfangen können: Der "National Novel Writing Month" ist jedes Jahr im November und Ziel ist es, 50.000 Wörter innerhalb von 30 Tagen zu schreiben.)

Alles fing ganz toll an. Ich habe in den ersten paar Tagen schon ordentlich losgelegt und meine Statistik hat gestimmt. Zwischendurch schwächelte ich dann mal und mein schöner Vorsprung war dahin. Kein Stress, ich hatte ja noch genug Zeit!

Der Zeitdruck hat mir tatsächlich enorm geholfen meinen inneren Kritiker auszuschalten, der mich normalerweise von dem Vorhaben abbringt, ein Buch zu schreiben. Meine Geschichte kam trotzdem öfter mal ins Stocken, weil ich einfach nicht wusste, was meine Protagonisten als nächstes erleben sollten.

Nach einigen Durststrecken lief es gegen Ende aber doch wieder besser und ich konnte meine 50.000 Wörter bei nanowrimo.org einreichen, sodass ich euch heute voller Stolz mein Gewinner-Zertifikat präsentieren kann! 😊


Tja, und wie geht es jetzt weiter? Mein Buch ist noch lange nicht beendet. Meine Protas haben erst die Hälfte ihres Weges hinter sich, aber kaum war der 30. November verstrichen, war auch meine Motivation weg! Unerhört!

Ich will das Buch unbedingt irgendwann fertigstellen und hoffe, dass ich mich bald wieder zum Schreiben aufraffen kann. Eigentlich dachte ich, dass mir der NaNo auch eine gewisse Schreibroutine verschafft, sodass  das Schreiben ein fester Bestandteil meines Tages wird. Durch all den Stress drumherum (Praktikum etc.) hat das aber irgendwie nicht so richtig funktioniert...

Sehr schade, aber ich werde trotzdem dranbleiben! Vielleicht erblickt "Soleyra" irgendwann noch das Licht der Welt als fertiger Roman, auch wenn sich bestimmt kein Verlag dazu erbarmt, es zu veröffentlichen, aber darum geht es mir ja auch gar nicht. Hauptsache mal eine Geschichte fertig schreiben! 😉


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen