Freitag, 15. September 2017

[Rezension] Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind - J.K. Rowling u.a.

Titel: Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind (Drehbuch)
Autor: J.K. Rowling u.a.

Genre: Drehbuch, Fantasy
Seitenzahl: 304
Erscheinungsjahr: 2017
Verlag: Carlsen
ISBN: 9783551556943
Original: Fantastic Beasts and where to find them (2016)

Preis: 19,99 € (HC) / 12,99 € (ebook)

Bewertung: ★★★★★



Inhalt:
Der Magizoologe Newt Scamander will in New York nur einen kurzen Zwischenstopp einlegen. Doch als sein magischer Koffer verloren geht und ein Teil seiner phantastischen Tierwesen entkommt, steckt Newt in der Klemme – und nicht nur er.


Meine Meinung:
Ich dachte eigentlich, dass es keinen großen Unterschied geben dürfte zwischen einem Theater-Script und einem Film-Drehbuch. Doch im direkten Vergleich von „Harry Potter und das verwunschene Kind“ und „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ konnte ich doch einen deutlichen Unterschied feststellen.

Während „Das verwunschene Kind“ hauptsächlich durch seine Dialoge getragen wird und auch gut in Buchform seine Geschichte transportiert, setzt man bei „Phantastische Tierwesen“ eher auf Bilder. Man liest ausführlichere Beschreibungen der Umgebung und Regieanweisungen etc.


Man sollte meinen, dass es einem dadurch leichter fällt, sich die Szenen bildlich vorzustellen. Doch da die Beschreibungen trotz allem sehr minimalistisch sind, braucht man viel Fantasie, um die Lücken zu füllen und das „Kopfkino“ zu sehen. Ich kann mir vorstellen, dass das für jemanden, der den Film vorher nicht gesehen hat, sehr schwierig ist.

Kennt man den Film aber, kann man durch dieses schön gestaltete Drehbuch noch einmal in die Welt von Newt Scamander eintauchen und kommt in den vollen Genuss des Kopfkinos.

Fazit:
Das Buch ist eine nette Ergänzung zum Film. Durch die kleinen Bildchen und Verzierungen bietet es auch etwas fürs Auge und sollte in einer guten Harry-Potter-Sammlung nicht fehlen. Die Story kommt aber natürlich besser im Film-Medium rüber, als über das Buch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen