Donnerstag, 29. Juni 2017

[Gewinn] Joli Rouge + Als die Zeit vom Himmel fiel

Irgendwie ist es ein bisschen unheimlich, wie viel Glück ich momentan bei Gewinnspielen habe... ich will jetzt niemanden neidisch machen, aber ich muss meine Freude einfach mit euch teilen 😇

Auf Facebook wurden zwei Gewinnspiel-Wochen von zwei unterschiedlichen Bloggern veranstaltet... und ratet mal... ich hab bei beiden etwas gewonnen 🙈

Da hätten wir einmal "Joli Rouge" von Alexandra Fischer, inklusive Notizblock und Einhorn-Postkarte 💓

Und einmal "Als die Zeit vom Himmel fiel" von Mella Dumont.

Beide Bücher sind signiert und standen beide auf meiner Wunschliste. Ich kann mein Glück immer noch nicht fassen 😍



Ihr wollt mehr über die Bücher wissen? Dann habe ich hier die Klappentexte für euch!

Joli Rouge:
»Ich werde niemals einen Mann heiraten, der über mich befiehlt«, schmetterte Jacquotte ihm entgegen. »Ebenso wenig wie ich jemals einen Mann heiraten werde, über den ich zu befehlen vermag.«
La Española, 1656: Das Gesicht der Westindischen Inseln beginnt sich zu verändern. Einst von Spanien dominiert, beginnen sich die Mächte mit den eintreffenden Seefahrernationen England, Frankreich und Holland zu verschieben. Es ist die Welt der Bukaniere, in der die junge Jacquotte Delahaye aufwächst. Eine Welt der Männer, wie sie sehr bald feststellt, beherrscht von der Bruderschaft der Küste, die nach ihren eigenen Regeln lebt und in der Frauen nicht erwünscht sind. Mit dem ihr eigenen Stolz stellt sie sich den Herausforderungen dieser unsteten Zeit, in der man nur selbstbestimmt leben kann, wenn man ein Mann ist. Wird es ihr gelingen, der Bruderschaft beizutreten und ihren eigenen Weg zu gehen?


Als die Zeit vom Himmel fiel:
Während ihre Freunde die Welt bereisen oder studieren, arbeitet Karla an einer Tankstelle – ihre Vorstellung von einem entspannten Leben nach dem Abitur.
Aber mit ihrer Ruhe ist es vorbei, als Karla nachts den Schalter schließt, weil sie glaubt, einen Überfall gesehen zu haben. Die Chefin ist stinksauer – und Karla kann ihr nicht erklären, dass sie eine Vision von einem Mann mit Waffe hatte.
Schließlich stolpert Karla in Jakob, dessen selbstsichere Art sie fasziniert und gleichzeitig ein wenig ängstigt. Warum schenkt er ihr seine Armbanduhr? Wie kommt es, dass er ihren Lieblings-Eisbecher kennt? Und weshalb meldet er sich plötzlich nicht mehr?
Während sie versucht, seine Geheimnisse zu ergründen, haben andere längst Pläne für sie gemacht. Denn durch ihre Fähigkeit, deren volle Tragweite Karla nicht erahnt, ist sie unendlich wertvoll …

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen